Die besten Bücher sind nicht die, die uns satt, sondern die, die uns hungrig machen, hungrig auf das Leben.

Gorch Fock

Bibliothek meiner Freude

In meiner Vorstellung entführe ich Dich jetzt in meine Wunschbibliothek: Heller, gemütlicher Raum mit bequemen Lesesofas, Kuscheldecken und hellen Regalen gefüllt mit Büchern, die ich in meinem Leben lesen durfte und noch lesen darf. Natürlich darf die Leiter am Bücherregal nicht fehlen, denn es sind hohe Regale. Herzlich Willkommen!

In der Bibliothek finden sich Lebenslehrer, Kinderbücher, Schmachtfetzen, Glücksbücher, Seelenstärker, Lebensquellen, ... 

Über Tipps von Dir freue ich mich auch: info@kathrinbendel.de

Neue Bücher füge ich der Liste unten hinzu.

In dem Buch "Aus Liebe zum Leben" von Rachel Naomi Remen lese ich immer wieder gerne. Ich lasse meinen Finger über die Seite gleiten und er findet allein die Geschichte, die mein Herz empfangen soll. Diese Geschichten berühren durch eine heilende und inspirierende Kraft. Ich habe es schon manches Mal mit richtig gutem Gefühl verschenkt.

Nina George verführt den Leser mit ihrer sehr gewaltigen, sinnlichen und bildlichen Sprache. Die Bücher "Das Lavendelzimmer" und "Die Mondspielerin" sind wie zarter Schmelz für die Seele. Ihr letztes Werk "Südlichter" liegt für diesen Sommer bei mir schon lesebereit.

Lachend im Zug sitzen oder im Bett liegen? Das geht für mich ganz wunderbar mit Büchern von Horst Evers. Mir haben es seine Kurzgeschichten angetan. "Für Eile fehlt mir die Zeit", "Wäre ich Du, würde ich mich lieben", "Mein Leben als Suchmaschine", "Gefühltes Wissen" oder eben "Der kategorische Imperativ ist keine Stellung beim Sex".

Geliehen von meiner Freundin Marion, lag "Das Klassenbuch" eine Weile auf meinem Nachttisch. Irgendwie wollte ich mich nicht mit Geschichte beschäftigen. Als Lückenbüßer nahm ich es mit in einen Urlaub und ich war begeistert von diesem Zeitdokument. Eine Abiturklasse aus Erfurt beschließt 1932 ein "Klassenbuch" zu führen. Es gibt natürlich Regeln. Wir alle wissen, was 1933 bzw. 1939 bis 1945 in Deutschland los war. Dennoch wird das Klassenbuch mit Erlebnissen der Frauen über die Zeit nach dem Abitur, die Kriegsjahre, die Nachkriegsjahre, die Teilung Deutschlands bis 1976 gefüllt. Absolut empfehlenswert! Vielen, vielen Dank, Marion.

Das Buch meiner Kindheit: "Das doppelte Lottchen" von Erich Kästner. Ein Klassiker! Mehr muss ich eigentlich nicht dazu schreiben. Nur so viel: Ich war als Kind in den 1980er Jahren erstaunt, wie aktuell dieses Buch war. An Aktualität hat es nichts verloren. Mein Exemplar ist inzwischen richtig abgenutzt. Ich glaube, ich hatte es von meiner Mutter bekommen, ein Exemplar aus ihrer Kindheit. Danke Dir sehr, Mama.

Das "Kochbuch für Hexen" birgt umsetzbare Rezepte, die Freude und Spass machen und! auch wirken. Es ist gespickt mit ansprechenden Bildern, Randnotizen zu Wirkweisen der Zutaten und Legenden. Mit umsetzbaren Rezepten meine ich, alles ist im normalen Handel zu bekommen. Wer also ein Hexen-Kochbuch sucht, in dem keine Krötenbeine oder bei Vollmond zu pflückenden Kräuter verarbeitet werden, ist goldrichtig.

Liliane Susewind hat meine Tochter und mich in ihrer Vorschul- und Grundschulzeit jeden Abend verzaubert. Liliane kann mit Tieren sprechen. Mit dieser Gabe erlebt sie pro Buch mit je einem anderen Tier ein Abenteuer. Außerdem hat sie einen Hund, welcher in einem viel zu kleinen Körper lebt. Unser Star war allerdings Frau von Schmidt, die vornehme Katze von nebenan.  Danke Dir, Jutta, für diese bezaubernde Empfehlung!

Meine Freundin Anne hatte mir vor vielen Jahren eine frühere Auflage dieses Buches "Eine neue Erde" geschenkt. Auch dieses Buch ist ein Begleiter, welcher mir immer einmal wieder zur passenden Zeit in die Hand fällt. Es ist ein Buch der Erkenntnis: Alte Muster werden aufgezeigt, zur Reflektion angeregt, Bewusstsein entfaltet sich. Es ist ein Geistöffner. Danke Dir sehr, Anne.

Der Titel klingt nach einer Schmonzette. Weit gefehlt. Gefunden habe ich es im Geschäft für Künstlerbedarf. Und "Die Launenhaftigkeit der Liebe" führt den Leser tatsächlich in die "güldene" Kunstwelt Londons ein. Es geht um ein Bild mit dem Titel "Die Launenhaftigkeit der Liebe". Zugleich ist es ein Krimi, eine Reise in Kunstgeschichte, und ein bisschen Liebe ist natürlich auch dabei.

Ja, Anna Trökes ist Deutschland Yoga-Pionierin - und manche sagen auch Yoga-Päpstin. Mein erstes Yoga Buch habe ich mir zu meinen Yoga-Anfängen vor ca. 17 Jahren gekauft. Damals wusste ich nichts über Anna Trökes. Inzwischen liegen in meinem Schrank einige Bücher und CD's von ihr. Ihr Buch "Glücksyoga" passt wunderbar in meine Bibliothek der Freude. Anna Trökes beschreibt in diesem Buch, was jeder selbst für sein eigenes Glück tun kann und erklärt die Glückswirkungen der zum Titel passendes Asanas & Flows.

Veit Lindaus "Seelengevögelt" darf natürlich nicht fehlen. Er beschreibt in einer direkten Sprache, wie lebendiges und tiefes Leben gelingen kann. Man mag es oder eben nicht. Dieses Buch ist für mich ein oben aufgeführter Seelenstärker. Außerdem ein sanfter Tritt in den Hintern und regt doch zum Nachdenken an.

Ich füge das Buch "Königin und Samurai" von Andrea & Veit Lindau direkt an. Andrea schreibt auf ihre sanfte und direkte Art erstmalig an einem Buch mit. Es beleuchtet, wie Beziehung gelingen kann und richtet sich an Mann und Frau.

Martin Suter hat einen großartigen Erzählstil. So ziemlich alle seine Bücher aus der Bussines-Class, u.a. "Der letzte Weynfeldt", "Lila, lila", "Die dunkle Seite des Mondes", "Ein perfekter Freund", "Der Koch", "Small World" und auch die Allmen-Reihe sind ein verlässlicher Lesegenuss. Ein Beweis dafür sind die Verfilmungen der letzen Jahre.

Wann isst Du Hühnersuppe? Genau, wenn es kalt ist, wenn Du kränklich bist. Mit Hühnersuppe wird es Dir wieder wohlig warm. Die Reihe von Jack Cornfield & Mark Victor Hansen "Hühnersuppe für die Seele" ist genau das für Deine Seele. Kurze, wärmende Geschichten laden täglich zum Verweilen ein. Auch zum Vorlesen am Familientisch geeignet. Perfektes Geschenk an liebe Seelen.

"Die Entdeckung des Schweigens" erzählt vom Glück der Stille in einer Welt, die den Mund nicht mehr hält. Dieses Buch ist schon fast eine Dauerleihgabe meines Freundes Stefan. Danke Dir für diesen grandiosen Tipp.

Das kleine Büchlein enthält auf jeder Seite gute und anregende Gedanken. Ich schlage auf und ich darf zitieren:

"Im Schweigen konnte ich anderen besser zuhören und meine eigenen Gedanken auf ihre trennenden und verbindenden Qualitäten hin überprüfen. Ich lernte, mich mit den schwierigen Facetten meines Charakters auseinanderzusetzen."

Ein zauberhaft sanftes Buch! Ein in den Ruhestand verabschiedeter Concierge eines Luxushotels geht noch immer seinem Gespür für Menschen und deren Bedürfnissen nach. Mit viel Geschick und in aller Stille hilft er bei Menschen, denen das Glück bislang nicht hold war. "Monsieur Jean und sein Gespür für Glück" möchte auch Dich bestimmt gerne an einem sommerlichen Plätzchen oder mit Kuscheldecke auf dem Lieblingsleseplatz verzaubern.

Yogis roter Faden. Ich gebe zu, dieses Buch habe ich mir auf eine Empfehlung hin gekauft. Ich versuche mich immer wieder einzulesen. Was soll ich sagen; Yoga praktizieren und in die Yogasutren quasi nebenbei einsteigen, liegt mir eher. Doch wer sich eingehend und auch theoretisch mit "Patanjalis Yogasutra" beschäftigen möchte, ist mir diesem Zauberwerk gut beraten.

In diesem Band "Das große Buch vom wahren Glück" werden die besten Gedanken von Anselm Grün für den Königsweg zum Glück beschrieben. Diese Geschichten sind nicht länger als eine Seite. Sie können also ein kleiner Impuls auf dem stillen Örtchen sein oder ein Pausenglücklichmacher. Ein Zitat aus dem Text "Anschwellende Freude": "Schreiben ist ein Aufklären, damit sich das Dunkle im Menschen erhellt und das Traurige zur Freude wird."

Manche/r wird von Daniel Specks Bestseller "Bella Germania" gelesen oder im TV gesehen haben. Doch ebenso lesenswert ist "Picola Sicilia". Es zeigt, dass Religionen eigentlich ganz entspannt nebeneinander leben könnten. DIeses Buch beginnt in unserer Zeit in Berlin, führt über Sizilien nach Tunis ins Jahr 1942 und wieder zurück. Es ist ein brilliant erzähltes Buch, welches quasi in der Hand klebt bis die letzte Seite fertig gelesen wurde.

Bei meinem letzten Besuch im Künstlerbedarf ist mir dieses Buch bereits in die Hände gefallen. Gestern, 26.05.2020, stand es immer noch da. "Der Duft von Kiefernholz" lädt dazu ein, einen Neustart zu wagen und etwas Bleibendes mit den eigenen Händen zu schaffen. Sicher eine mutige Geschichte über Chancen, Risiken und das Glück von Veränderungen. Ich bin ja umgeben von duftenden Kieferwäldern aufgewachsen - auch deshalb musste diese Buch mit. Denn - vielleicht bilde ich es mir nur ein bisschen ein - es duftet zart nach Kiefer. :-)

"Flirten mit Gott" von Christoph Quarch fiel mir vor einigen Jahren in die Hände mit der Idee, Christsein muss doch mehr sein, als das konservative, steife Bild, welches wir gerne wahrnehmen. Glauben kann sinnlich sein. Glauben ist frei. Wir dürfen ihn fühlen nicht nur mit dem Herzen auch auf leiblicher Ebene. Wir dürfen das moralische enge Korstett ablegen. Ingredienzien sinnlicher Spiritualität: BEZAUBERN, BEGEISTERN, BEWEGEN, BERÜHREN, BESINNEN, BEFRAGEN. Dieses sechs "B's" begleiten mich seit einigen Jahren durchs Leben und ich bin so frei und ergänze sie für mein freudiges Leben mit beglücken, beleben, bereichern, bestaunen, belauschen.

"Ich und die Menschen". Was für ein Buch! Etwas skuril auf den ersten Blick. Doch es wird warmherzig und beleuchtet das Menschsein mit einem liebevollen Augenzwinkern. Der Autor Matt Haig lässt einen Professor für Mathematik, welcher die Lösung für das größte bekannte mathematische Problem findet, verschwinden. Eine Lebensform aus einer entfernten Galaxie nimmt seine Stelle und sein Leben ein mit dem Ziel, weiteren Fortschritt auf der Erde zu verhindern. Es ist alles friedlich und erinnert nicht an Science Fiction. Keine Sorge. Dieses Wesen lernt nun die Menschen, ihre Eigenarten, Erfindungen (Weißwein z. B.), Werte und Denkweisen kennen.

Wer gern Krimis liest, gern lacht beim Lesen, sich einmal den Elementen der Achtsamkeit nähern möchte, ist mit Karsten Dusses Roman "Achtsam morden" ganz wunderbar versorgt. Dieses Buch setzt die Elemente der Achtsamkeit eben im kriminellen Handeln um. Einfach herrlich. Absolut kurzweilig.

"Wenn Ihnen das Schicksal ein Geschenk macht, hinterfragen Sie es nicht. Es ist egal, warum etwas gut ist. Genießen Sie es einfach, dass es gut ist." Zitat aus Karsten Dusses zweitem Roman "Das Kind in mir will achtsam morden". Es liegt soeben neben mir. und ich freue mich darauf, dem inneren Kind ein bisschen kriminell zu begegnen. Natürlich mit einem riesengroßen Augenzwinkern.

Silvia Rößler hat immer was zu lachen. Sie beschreibt in gut nachvollziehbaren Zusammenhängen warum lachen in Krisen, Krankheiten und Schicksalsschlägen wie Trauer und Tod erwünscht ist. Dieses Buch ist ein Geschenk. Es ist gespückt mit Übungen, Berichten und Anregungen. Ich sage, Lachen ist eine Entscheidung. Sie erklärt warum.

© 2020 Kathrin Bendel  MIT FREUDE

KONTAKT

IMPRESSUM 

DATENSCHUTZ

 

GooglePlusCoverPhoto_edited_edited_edite

Schön, dass Du da bist.

Die Fotos von mir sind durch die fantastische Gitta Hilb entstanden. Gitta, Danke Dir für dieses großartige  Erlebnis.